Ivan Meylemans - Dirigent 2017

Der belgische Dirigent Ivan Meylemans (*1971) ist einer der interessantesten und dynamischsten Dirigenten, die in den letzten Jahren in Europa Bekanntheit erlangten. Meylemans ist derzeit Chefdirigent des Zeeland Orchestra in Middelburg (Niederlande) sowie Professor für Orchesterdirektion an einer der angesehensten Musikhochschulen Belgiens, der LUCA School of Arts in Leuven. Er dirigiert ausserdem das schuleigene Sinfonieorchester.

Als Gastdirigent hat Meylemans bereits viele namhafte Orchester in Europa geleitet, darunter das Royal Concertgebouw Orchestra, das Rotterdam Philharmonic Orchestra, das Radio-Sinfonieorchester der Niederlande, das Belgische Nationalorchester, die Dortmunder Philharmoniker und die Nordwestdeutsche Philharmonie. In Asien dirigierte er das Tapei Symphony Orchestra und das Seoul Philharmonic Orchestra.

Zwischen 2007 und 2012 war Ivan Meylemans Chefdirigent des Kammerorchesters Bruges (Het Kamerorkest) und bis vor wenigen Jahren assistierte er dem berühmten Dirigenten Mariss Jansons beim Royal Concertgebouw Orchestra in Amsterdam.

Im Jahr 2012 feierte Meylemans mit Jules Massenets „Manon“ sein Operndebüt an der Opera Zuid. Publikum und Presse waren begeistert und Meylemans konnte auch in den zwei darauffolgenden Jahren die musikalische Leitung übernehmen.

Die zahlreichen CD-Produktionen sowie Radio- und Fernsehaufnahmen unterstreichen Ivan Meylemans‘ künstlerische Vielseitigkeit. 2010 dirigierte Meylemans Mozarts „Gran Partita“ in einer Live-Übertragung für das dänische Fernsehen mit dem Danish National Orchestra. Drei Jahre später leitete er das Royal Concertgebouw Orchestra bei der Krönung von König Willem-Alexander der Niederlande.

Bereits 2005 wurde Meylemans mit dem Prix de Salon geehrt. Diese Auszeichnung führte zur CD-Aufnahme „BRASS“ in Zusammenarbeit mit dem Royal Concertgebouw Orchestra Brass (RCO Brass). Kürzlich wurde ihre zweite CD „BRASS TOO“ unter dem orchestereigenen Label veröffentlicht.